Transformations Therapie

n. Robert Betz


~ Das Wesen der Transformations-Therapie  ist Liebe. ~

Liebe ist weit mehr als ein Gefühl.

Liebe ist, was der Mensch in seiner Essenz ist.

Liebe ist die einzige transformierende Kraft die es gibt.

 


Durch unsere Gedanken, Gefühle und Handlungen ,die wir seit unserer Kindheit von unserem Umfeld übernommen haben, erschaffen wir uns unsere Lebenswirklichkeit. Wir können uns dem Prozess des Erschaffens nicht entziehen, da wir immer denken und fühlen, bewusst oder unbewusst!

Wir beschäftigen uns intensiv mit unseren Gedanken und Gefühlen über uns selbst, die Anderen und Gott. Da wir Menschen es nicht gewohnt sind die Verantwortung für uns und unsere Schöpfung zu übernehmen, lehnen wir auch oft die Resultate ab. Wir sagen NEIN zu unseren Problemen, zu Krankheiten und den unangenehmen Ereignissen und fühlen uns als Opfer der Umstände.Unbewusste, bisher verdrängte und abgelehnte Gefühle werden aufgedeckt und Schlüsselsituationen nochmals bejahend erlebt und gefühlt.


Zu diesen Gefühlen und Gedanken gelangen wir über verschiedene Wege:

  • über den Atem
  • über den Körper und seine Empfindungen
  • über Rückführungen zu wichtigen Situationen in diesem oder einem anderen Leben
  • über Meditationen und Gespräche

Dadurch erkennen wir die Ursachen und Zusammenhänge unserer heutigen Probleme und beginnen, alles bejahend und annehmend zu erleben. Das annehmende Fühlen, das bejahende Erleben und die Übernahme der Verantwortung der eigenen Schöpfung ist ein Akt der Liebe und ist Grundlage zu Veränderung = Transformation.


Das ZIEL ist:  selbstbwusster, liebevoller und verantwortungsbewusster Schöpfer unserer eigenen Wirklichkeit zu werden, so dass wir voller Freude und Liebe zu uns und unserer Welt leben.


Die TT ist eine Therapieform , die ich in die Seelenbegleitung mit einfließen lasse. 2009/2010 habe ich die Ausbildung zur Transformationstherapeutin bei Robert Betz gemacht.