Liebe ist unser Wesen



Wir sind von unserem Wesen aus lebendige LIEBE. Doch dies fühlen wir in der Regel nicht. 

Wie kommen wir in unserem Alltag wieder in Kontakt mit uns selbst?

Wie können wir es lernen uns selbst zu lieben? 


LIEBE ist unser WESEN

Der 1. Schritt zur Selbstliebe ist: 

Wahrnehmen wie es in Dir gerade „aussieht“. Zum Beispiel spürst Du, dass Du Dich in diesem Moment selbst überhaupt nicht leiden kannst, Dich selbst eventuell sogar verachtest. Es kann sogar sein, dass Du Dich selbst überhaupt nicht wahrnimmst, dass Leere in Dir ist, Starre oder Ohnmacht. 

Der 2. Schritt zur Selbstliebe ist:

Sanft atmend nimmst Du wahr wie sich Dein Körper dabei anfühlt. Wenn Gedanken auftauchen, dann beobachte Deine körperliche Reaktion auf Deine Gedanken. Nimm wahr wie sich Dein Körper anfühlt. Ist es eng oder weit in Dir, warm oder kalt, ist es hell oder dunkel in Deinem Körper? 

So gehst Du mit Deiner Aufmerksamkeit nach innen und kommst bei Dir an. Deinem Körper ist es nicht wichtig, ob Du das Gefühl als richtig oder falsch wahrnimmst. Dein Körper liebt Deine Aufmerksamkeit, Dein Dasein, Deine Präsenz. 

Du nimmst einfach wahr wie und was sich in Dir gerade zeigt und bleibst atmend bei Deinem Körper. 

Du beobachtest wie es gerade in Dir ist und entlässt dabei die Vorstellung, wie es in Dir auszusehen hat.


ALLE Gefühle sind Lebensenergie

Wenn Du die Gefühle in Deinem Körper als Körpersymptome wahrnimmst, hältst du die Energie bei Dir – in Deinem Innen. Diese kannst Du kraftvoll für Dich und Deine Vorhaben nutzen. Je mehr Du Deine Aufmerksamkeit nach innen richtest, desto mehr nährst Du Dein Wurzelchakra und damit nährst Du Dein Geburtsrecht.

Selbstliebe bedeutet auch: 

Du musst Dich oder andere nicht den ganzen Tag innerlich diskutieren! Du lässt Dich mit Deinen Gedanken über Dich und die Welt in Ruhe! Du gehst mit Deiner Aufmerksamkeit in Deinem Körper, atmest sanft und nimmst wahr wie sich Dein Gedanke anfühlt in Deinem Körper und erlaubst Dir anders zu denken oder einfach nur da zu sein.

Wenn Du Dich in diesem Moment nicht selbst lieben kannst, fange an Dein Gegenüber zu beschenken. Werde still und nimm wahr was gebraucht wird. Bist Du bereit zu schenken? Wenn nein, mach Dir bewusst, dass Dein Gegenüber ein anderer Ausdruck des Göttlichen hier auf Erden repräsentiert und frage Dich: möchtest Du heute diesen Ausdruck heute beschenken? Tief in Dir weißt Du: Dadurch beschenkst Du Dich selbst!


LIEBE ist unser Fundament

Dieses Fundament bildet die Grundlage unserer Intelligenz – ein fühlendes “Ganzkörper-Wesen“. Wenn wir aus diesem fühlenden Wesen die Welt betrachten, können wir uns ohne Worte verstehen.

Wir alle sind lebendige Liebe.

Lebendige LIEBE zu sein bedeutet ganzkörperlich zu SEIN. 

Ich wünsche uns allen einen guten Kontakt zu unserem Körper und damit auch einen guten Kontakt zu ALLEM was ist.

Wisse Gott in Dir und gehe nach INNEN.

Erlaube Dir den Kontakt mit Dir und mit dem Göttlichen Selbst indem Du Dich ganzkörperlich wahrnimmst. 

Wisse Gott in Dir und Dich in Gott.

In Liebe und tiefer Verbundenheit

Marion Odile



 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.