Vom denkenden Verstand ins liebende Herz



Aloha Ihr geliebten Wegbegleiter

Jetzt bin ich schon wieder einige Tage aus AVALON zurück und es wirkt immer noch sehr in mir nach.


Die wunderbaren Erfahrungen in unserer Gruppe, so gesegnet und geführt unterwegs zu SEIN und die Verbindungen mit den goldenen Zeitlinien wieder aufzunehmen, wirkt noch sehr in mir nach. Gemeinsam zu reisen und die Gruppenerfahrung zu haben, wir sind äußerlich so verschieden, doch unser Kern gleich:

“Ewig leuchtendes, strahlendes Licht”

Eine besondere Erfahrung in diesem Jahr haben wir in Wells machen dürfen. Dort war in der ganzen Kathedrale „The Cathedral Church of St. Andrew“ eine Kunstausstellung.

Viele von uns waren besonders von der Installation von Jan berührt „The Hand of God“.

Er hat diese Installation aus einer für ihn sehr schwierigen Lebenssituation heraus gebaut. Er hatte Panikattacken und er hat sehr viel an Therapie ausprobiert.

Dann hat ihm eine Stimme gesagt:

„Warum wendest Du Dich nicht an Christus?“

Eines Tages hatte er dann eine tiefe und sehr intensive Erfahrung / Offenbarung. Er hat all seine Kontrolle abgelegt und sich in die Hand Gottes fallen lassen. So ist dieses Installation entstanden.

Einige von uns haben sich in diese wundervolle Installation hineinfallen lassen. Von sanfter Musik getragen – die Vertonung des Psalm 23 “Der Herr ist mein Hirte” – mit einem kleinen dunkelroten Licht im Innersten sind wir abgetaucht. Wir kamen uns wie in dem behütenden Raum einer gereinigten Gebärmutter vor. Einfach getragen, gehalten, umfangen, willkommen, getröstet und gleichzeitig verbunden mit dem kosmischen Raum … tief berührt und bewegt sind wir wieder aufgetaucht.

“Da zu sein, reicht völlig aus.”

Keiner wollte so wirklich aus diesem Erfahrungsraum wieder heraus. Doch wir haben gemerkt, dass einige schon geraume Zeit warteten, um auch diese Erfahrung zu machen. Und so verließen wir „The Hand of God“.

Für viele geht es in ihrem Leben gerade sehr um Heilung. Heilung im körperlichen Sinne und Heilung im seelischen Sinne. Wobei es immer die Seele ist, die Heilung sucht. In unserer Essenz sind wir HEIL – sind wir strahlend und leuchtend. Wir können die Signale des Körpers als Hinweis sehen, es ist etwas IN mir nicht im Einklang mit meiner Seele.  Wir dürfen wieder mit der LIEBE, die wir sind, in Berührung kommen. LIEBE verwandelt indem sie berührt. Zärtlich streicht sie die Bitterkeit unserer Gedanken und unserer Bedürftigkeit ab. Mauern um unsere Herzen werden weich und die ALLumfassende LIEBE des Christus verwandelt unsere leeren und ausgebrannten Herzen in lichtvolle Orte voller Heiterkeit und Herrlichkeit.


Ich wünsche uns allen einen verzaubernden Spätsommer im Einklang mit Eurem Herzen und Eurer Seele.

Möge es uns gelingen uns vom denkenden Verstand ins liebende Herz fallen zu lassen.

In Verbundenheit und Liebe

Marion Odile



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.